Einige Originalstimmen von teilnehmenden Studierenden und Unternehmensvertretern

K.T. (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

“Karriere-5-Kampf- ? Der erste Gedanke war: Eigentlich gehöre ich nicht mehr dazu. Alle Prüfungen erfolgreich abgelegt, das Diplomzeugnis nur noch eine Frage der Zeit… Aber dann : Warum eigentlich nicht? Beworben, angenommen und eingeladen- dann einen abwechslungsreichen Tag mit vielen verschiedenen Studenten und UN-Vertretern und so manchem Gespräch verbracht.Eines der Gespräche war so interessant, dass ich mich bewarb. Seit Mai arbeite ich (gern) in diesem UN und kann sagen: „Karriere 5-Kampf“? eine echt gute Idee und so manche Chance. Viel Erfolg Stefan Person und dem gesamten Team!

 

Das Pentathlon-Projekt ist eine fantastische Gelegenheit Unternehmen und ihre Mitarbeiter ganz nah und persönlich kennenzulernen. Diese Chance bietet sich sonst nicht so oft!

In einer lockeren Atmosphäre erlebt und lernt man an diesem Tag so einiges. Wer vielleicht ein Praktikum sucht oder ein Unternehmen für seine Bachelor-/ Masterarbeit ist beim Pentathlon-Projekt genau richtig.

 

Vorname, Name:  Yvonne Becker


Yvonne Becker (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

"Der Karriere5kampf ist eine fantastische Gelegenheit Unternehmen und ihre Mitarbeiter ganz nah und persönlich kennenzulernen. Diese Chance bietet sich sonst nicht so oft! In einer lockeren Atmosphäre erlebt und lernt man an diesem Tag so einiges. Wer vielleicht ein Praktikum sucht oder ein Unternehmen für seine Bachelor-/ Masterarbeit ist beim Karriere5kampf genau richtig."

 

Das Pentathlon-Projekt ist eine fantastische Gelegenheit Unternehmen und ihre Mitarbeiter ganz nah und persönlich kennenzulernen. Diese Chance bietet sich sonst nicht so oft!

In einer lockeren Atmosphäre erlebt und lernt man an diesem Tag so einiges. Wer vielleicht ein Praktikum sucht oder ein Unternehmen für seine Bachelor-/ Masterarbeit ist beim Pentathlon-Projekt genau richtig.

 

Vorname, Name:  Yvonne Becker


Sofie Albrecht (Technische Universität Dresden)

"Ich bin mit der Vorstellung zum Karriere5kampf gekommen, mich in Aufgabenstellungen, wie sie auch bei einem Assessmentcenter gestellt werden können, zu testen zu können und dazu ein Feedback von dem Unternehmensvertretern zu bekommen. Diese Gelegenheit erhielt ich mit einem 9-köpfigen, buntgemischtem Team aller Fachrichtungen. Die Aufgabenstellung waren zm Teil sehr kniffelig, aber durch gute Zusammenarbeit konnten wir alle Aufgaben lösen. Zur Abendveranstaltung kamen interessante Gespräche auch mit den Vertretern der anderen Unternehmen zusammen und ergaben interessante Kontakte.

Mir hat es sehr gut gefallen, macht weiter so!"

 

Sofie Albrecht, Maschinenbau

 

Ich bin mit der Vorstellung zum Pentathlonprojekt gekommen, mich in Aufgabenstellungen, wie sie auch bei einem Assessmentcenter gestellt werden können, zu testen zu können und dazu ein Feedback von dem Unternehmensvertretern zu bekommen. Diese Gelegenheit erhielt ich mit einem 9-köpfigen, buntgemischtem Team aller Fachrichtungen. Die Aufgabenstellung waren zm Teil sehr kniffelig, aber durch gute Zusammenarbeit konnten wir alle Aufgaben lösen. Zur Abendveranstaltung kamen interessante Gespräche auch mit den Vertretern der anderen Unternehmen zusammen und ergaben interessante Kontakte.

 

Mir hat es sehr gut gefallen, macht weiter so!


Rossitza Ivanova (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

"Hallo Hr. Person und das gesamte Team ,

mir hat der Karriere5kampf super gefallen, und werde mein Praktikum im Sommer hoffentlich auch bei der Firma Witt machen."

 


Konstanze Weber (KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)

"Der Karriere5kampf baut eine Brücke zwischen Studenten und Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dem richtigen Einsatz wird daraus eine feste Bindung zwischen zwei Interessenseiten.

Das Projekt ist intensiv, innovativ, kreativ und ganz besonders gewinnbringend. Eine ernstzunehmende Alternative zu jeder Recruitingmesse. Einfach Klasse."

 


Dorothea Starke (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

"Ich finde das Konzept des Events wirklich klasse! Die Ansprechpartner habe ich als sehr verbindlich und freundlich wahrgenommen, die Unternehmensvertreter/Innen waren ehrlich interessiert und hatten tolle Angebote im Gepäck. Neben dem Spaßfaktor konnte ich wertvolle Erfahrungen und ein informatives Feedback mit nach Hause nehmen.

Ich persönlich war sehr zufrieden mit meiner Zuordnung zum Unternehmen SCHIFFL. Neben tieferen Einblicken ins Unternehmen hatte ich auf der Abendveranstaltung die Möglichkeit die Vertreterinnen auch privat etwas kennen zu lernen. Der 5kampf hat meine Erwartungen überstiegen. Ich möchte jedem Studierenden empfehlen, diese tolle Möglichkeit auch im nächsten Jahr wahrzunehmen."

 


Peter Winkler (TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH)

"Der Karriere5kampf ist der Beweis, dass der Kreativität beim Zusammenführen von Studenten und Wirtschaft keine Grenzen gesetzt sind. Eine ideale Gelegenheit für die Studenten die Vertreter namhafter Unternehmen Mitteldeutschlands mal in einen anderen Umfeld kennen zu lernen, gleichzeitig für uns als Unternehmensvertreter ein gutes Training in Sachen Personalauswahl."

 


Christian Allner (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

"Der Karriere5kampf hat in mir das Beste gefördert und das Beste gefordert. Die Aufgaben waren interessant, die Unternehmensvertreter interessiert und meine Mitteilnehmer allesamt einfach unglaublich. Gern wieder!"

 

Christian Allner, Germanistik / Berufsorientierte Linguistik: "Das Pentathlon-Projekt hat in mir das Beste gefördert und das Beste gefordert. Die Aufgaben waren interessant, die Unternehmensvertreter interessiert und meine Mitteilnehmer allesamt einfach unglaublich. Gern wieder!"